Keep on running

Ich laufe jetzt schon sehr lange. Halbmarathons bzw. 25 km Läufe waren lange Zeit mein Ding. Grund genug, auch mal was „Lauftheoretisches“ von mir zu geben. Als Hilfestellung vor allem für einen Hobbyläufer. Aber merke: die absolute Wahrheit, die einzigartige Erfolgsstrategie gibt es auch fürs „Running“ nicht!

Mindful running

Mit den Gedanken und auch Gefühlen sind wir meist überall, nur nicht in der Gegenwart. Wir denken darüber nach, was noch alles erledigt werden muss, welche Probleme noch auftreten werden, was andere von uns erwarten und manchmal fassen wir auch einfach gar keinen klaren Gedanken, sondern sind einfach nur abgelenkt, schweifen mal hier und mal und mal dorthin und konzentrieren uns auf nichts. Mindfulness soll dem entgegenwirken und die Wahrnehmung auf die aktuelle Situation lenken. Das ist jedoch viel leichter gesagt als getan, denn es ist eine langjährige Gewohnheit, sich nicht auf den Moment zu fokussieren, sondern mit den Gedanken ganz woanders zu sein.

  • a) Lasse Kopfhörer und Musik zuhause
  • b) Schau nicht andauernd auf die Trainingsuhr, um Zeit, Schrittmenge und Tempo zu kontrollieren. Das mache daheim am Computer.
  • c) Konzentriere dich auf den Körper und auf „fühle“ dich, laß dich durch nichts ablenken

Wie krieg ich den Stress weg?

Ich war gerade in Lignano Sabbiadoro. Sehr bald in der Früh war Laufen am (menschenleeren) Strand angesagt. Barfuß im Sand. Da hast du nicht viel zu denken. Vielleicht lenkt dich die eine oder andere Muschel ab, dafür beruhigt dich das Rauschen des Meeres. Und die endlos aufgestellten Liegestühle und Sonnenschirme. Da freust du dich darüber, dass du da bist und dass die Füße so geschmeidig sind. Sei du selbst alleine mit der morgendlichen Brise und deiner Schrittfrequenz….Das ist der Trick!

Man kann auch zählen…

Um das Hirn vor allzu großem Abschweifen zu bewahren, kann man auch zählen. Das klappt immer! Vor allem im Wettlauf, damit so Fragen, „Wie weit ist es denn noch?“ gar nicht „zum Schuss“ kommen. Aber wie sagte schon die große Paula Radcliff: „Ich kann nicht mein ganzes Leben lang „eins und, zwei und,“ zählen!“

Mußt du auch nicht, Paula. Es gibt noch andere Dinge neben dem Laufen….

by maximilian lötsch

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Sportfragen Verschlagwortet mit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.